© 2018  DIZ Dürener Integrationszentrum für Arbeit, Ausbildung & Qualifizierung                           Impressum | Datenschutz                                 erstellt durch 4yD

Ja wohl bin ich nur

ein Wandrer, ein Waller auf der Erde! Seid ihr denn mehr?

Johann Wolfgang Goethe (1749-1832)

© 4yD for your day  4yD IT-Marketing Consulting Kölnstraße 61-63 52351 Düren www.4yD.de Im Kundenauftrag der: DGA

Kursinformationen

Die Teilnahme am DIZ dauert 6 Monate und wird für jeden Flüchtling und Migranten je nach zeitlicher Verfügbarkeit und individuellem Bedarf aus-gestaltet. Während des Ersttermins, dem sog. Clearing, lernt der pädago-gische Mitarbeiter die teilnehmende Person sowie deren Lebenssituation kennen und stellt ihr das Hilfs- und Unterstützungsangebot des DIZ vor.

Clearing

Das Clearing ist der erste Schritt für alle Teilnehmer/innen des DIZ. Hier erhalten sie erste Informationen über Angebote und Fördermöglichkeiten und dient in erster Linie dem  gegenseitigen Kennenlernen. Gemeinsam mit den Teilnehmern/innen wird besprochen, welche Angebote zu den individuellen Lebenssituationen passen und dann in einem individuellen Plan für jede/n einzelne/n Teilnehmer/in festgehalten.

Einzelcoaching/ Persönliche Beratung

Das Einzelcoaching dient der ganzheitlichen Begleitung unserer Teilnehmer/innen bei ihrer Integration. Der Fokus liegt auf der Unterstützung bei alltäglichen und sozialen Problemen (z.B. Behördengänge, Wohnungssuche). Sie erhalten Hilfe bei der Erarbeitung berufliche Perspektiven. Dazu gehören unter anderem die Erstellung von Bewerbungsunterlagen, Hilfestellungen bei der Suche von Praktikums- oder Arbeitsstellen oder beim Anerkennungsprozess von Zeugnissen. Die Teilnehmer/innen werden auf dem Weg in ein eigenverantwortliches und unabhängiges Leben begleitet und erhalten Hilfe zur Selbsthilfe.

Sprachförderung

In diesem Kurs bieten wir unseren Teilnehmern/innen einen ersten Zugang zur deutschen Sprache. Der Kurs ist als Überbrückung gedacht, bis die Teilnehmer einen Platz in einem offiziellen Sprach- oder Integrationskurs gefunden haben.

Gruppencoaching

In Gruppen von fünf bis zwölf Personen werden unterschiedliche Themen (Alltag, Kultur, Politik, Geschichte und Arbeitswelt in Deutschland) besprochen und diskutiert. Es ist ein interaktiver Kurs in dem Wert auf die praktische Anwendung der deutschen Sprache gelegt wird und Wissen über Deutschland vermittelt werden soll.

Mutter-Kind-Gruppe

Mütter können das Angebot in Begleitung ihrer Kinder wahrnehmen, wenn sie aufgrund der ungeklärten Betreuungssituationen der Kinder nicht in der Lage sind, einen regulären Sprach- oder Integrationskurs zu besuchen.

Psychologische Beratung

Ein neues Leben in einem fremden Land zu beginnen, ist eine große Herausforderung und kann auch viele neue Probleme und Konfliktsituationen mit sich bringen. Im DIZ erhalten die Teilnehmer/innen bei Bedarf psychologische Beratung und Hilfestellung. Es kann auch eine Weitervermittlung zu Ärzten, Psychotherapeuten oder anderen Fachleuten stattfinden.

Selbstlernzentrum

Hier können die Teilnehmern/innen in Ruhe arbeiten und lernen. Außerdem stehen ihnen acht Computer zur Verfügung, die zum Lernen und zur Recherche genutzt werden können.

Café

Das Café dient als Ort der Erholung, der Begegnung und des freien Gesprächsaustausches.

Hier ist jeder „Herzlich Willkommen“.

Kompetenzfeststellung

Während der 2-tägigen Kompetenzfeststellung werden die Fähigkeiten der Teilnehmer/innen unter anderem in den Bereichen Mathematik, Deutsch, EDV, Logisches Denken und Konzentrationsfähigkeit getestet. Zudem beobachten wir ihre Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Motivation. Diese Testungen sind sprachunabhängig und kulturneutral konzipiert. Die Ergebnisse dienen als Unterstützung für den weiteren Verlauf im DIZ.

Berufsorientierung

Die berufliche Orientierung im DIZ erfolgt in zwei aufeinander aufbauenden Blöcken und erfolgt sowohl im DIZ als auch in den Werkstätten der Träger.

Im DIZ erfolgt eine theoretische Einführung in die Berufswelt in Deutschland. Hierzu gehört die Einführung in das System der Berufsausbildung und auch in die unterschiedlichen Möglichkeiten der Beschäftigungsverhältnisse.

Außerdem wird ein Überblick über die verschiedenen Berufsfelder und ihre Einsatzgebiete gegeben. Dieser erste Überblick eröffnet den Teilnehmern/innen neue mögliche berufliche Perspektiven.

Ein zweiter Schritt der Berufsorientierung erfolgt in den Werkstätten der Träger. So wählen die Teilnehmer/innen aus 18 möglichen Einsatzgebieten bis zu 3 aus, in denen Sie sich praktisch erproben möchten. Neben der Erstellung eines Werkstückes bzw. der Durchführung von berufstypischen Tätigkeiten erhalten Sie durch die Anleiter einen Überblick über die Berufsbilder, die im jeweiligen Berufsfeld möglich sind.

Sollten die Teilnehmer/innen vermehrt Interesse an einem Beruf haben, können sie eine vertiefte Berufsfelderkundung (bis zu 1 Woche) absolvieren.